News

Andreas Spieretzke pfiff beim Finalturnier des DFB Ü50 Cup im Olympiapark

27.09.2018

1. v. r.: Andreas Spieretzke

Über 300 Sportler/innen in 22 Mannschaften spielten am 15./16. September 2018 im Olympiapark Berlin beim DFB Ü40-Cup ( 10 Mannschaften ) / DFB Ü50-Cup ( 6 Mannschaften ) Finalturnier ihre Sieger aus sowie erstmals in Berlin die DFB Ü35 Cup der Frauen ( 6 Mannschaften ). Zudem waren zahlreiche Fans der Mannschaften stimmungsvoll dabei. Alle Mannschaften wohnten zwei Tage im Hotel Estrel und hatten jeweils Team-Volunteers für die Organisation zur Seite gestellt bekommen, insgesamt waren 40 Volunteers für die gesamte Veranstaltung im Einsatz. Zudem war ein großes Zelt im Olympiapark aufgebaut.

Die besten Teams aus den 5 Landesverbänden des DFB's nahmen bei den 3 Finalturnieren teil.

Bei dem Ü40-Cup nahmen u.a. auch ehemalige Bundesliga-Spieler wie Vahid Hashemian, Marius Ebbers, Ronny Nikol oder Marco Gebhardt teil, bei den Ü35 Frauen u.a. die Europameisterin Navina Omilade.

Das Turnier der Ü40 gewann am Ende ohne Niederlage Blau-Weiß 90 Berlin ebenso wie die Frauen von Bayern München bei den Ü35.

Beim Ü50 Cup setzte sich das Team des FC Hennef mit nur einem Unentschieden überlegen durch.

Andreas Spieretzke wurde dabei bei 4 Spielen des DFB Ü50 Cup angesetzt und zeigte dabei eine souveräne Leistung. Zudem war er noch beim Ü40-Cup im Halbfinale als 4. Offizieller dabei.

 Die Schiedsrichter ( insgesamt 20 ) sowie Spieler mussten bei den 54 Spielen des Turnier auch ihre Sichtweise bzw. Spielweise gegenüber dem Punktspielbetrieb anpassen, gab es doch ein Verbot des Grätchen am Mann was dann beim Vergehen sofort mit einer Verwarnung bestraft wurde.

Zudem kam Andreas mit der Hertha Ü50 Mannschaft (Platz 3) ins Gespräch, man tauschte sich aus und da die Mannschaft noch eine Karte übrig hatte konnte er auch noch bei der Abendveranstaltung (Buffet-Essen sowie Stars in Concert) im Estrel teilnehmen. Die Schiedsrichter wurden eigentlich leider dorthin nicht eingeladen.

Andreas Spieretzke war begeistert für das DFB-Turnier eine Einladung bekommen zu haben und hofft auf weitere solcher Einsätze.